Freitag, 31. August 2012

Jetzt habt ihr lange nichts mehr von mir gehört

Und das lag eindeutig an der Arbeit :)

Es kam nochmal Ware - der Schafpate ist bei mir eingezogen - und auch sonst wird es hier immer mehr statt weniger - was auch gut so ist, denn das Herbstgeschäft beginnt ja mit Karacho.

Damit es hier auch nicht so Fotolos bleibt, will ich mal ein kleines Suchbild hier einstellen.
Es gibt einige Kunden, die finden bei mir die Knöpfe nicht - vielleicht könnt ihr helfen?? ^.^


Gruß

Renate

Samstag, 11. August 2012

Neue Ware eingetroffen

Hatte ich es letzten Samstag nicht noch geschrieben? Also als wir dachten wir seien fertig mit dem Laden??

Am Montag früh - mein Mann hat mich in den Laden gefahren - hielt gegenüber ein LKW. Der Fahrer guckte auf seinen Lieferschein - auf die Ladenbeschriftung - wieder auf den Lieferschein. Mein GG fragt - etwas ungläubig - "Sag mal, kommt für dich Ware?" - woraufhin ich den armen LKW-Fahrer erlöste und 12 !!! große Pakete von der Fa. Katia entgegennahm. Alles in den Laden gestellt, in Gedanken überlegt, was denn kommen könnte. Papiere unterschreiben und den Fahrer wieder eine gute Weiterfahrt wünschen. Der geht über die Straße, kann aber nicht wegfahren, weil ein zusätzliches Lieferauto hält - Fa. DPD. Und bringt nochmal so viele Kartons der Fa. Lang. So kam pünktlich zum Urlaubsende die Winterware an.

Tja - was ist nun angekommen? Sehr, sehr viel - insgesamt rund 140 - 160 kg Wolle. Und wir haben ALLES untergebracht (und noch ein wenig Luft)

Von der Fa. Katia kam hauptsächlich Schalwolle:

Triana, Rocio, Rocio plus, Ondas - alles in den bekannten Farben
Dazu neu die Funny aus der man schicke Tücher oder auch Boleros machen kann
Neu auch die Ronda - eineSchalwolle, die einen tollen neuen Look ergibt

Aber auch schöne Wolle, die sich für Jacken und Pullover eignet:
Neue Qualitäten - so z.B. eine Ergänzung der Merino Linie mit der Basic Merino - ein tolles Garn, besonders für Leute geeignet, die am liebsten alles in den Trockner werfen - denn das Garn ist Trocknerfest und mit €2,95 wirklich erschwinglich und zudem sehr schön vom Griff her. Aber auch für die "Handwäscher" und Woll-Liebhaber ist das eine oder andere schöne dabei.

Die Atzteka - ein sehr schönes Farbverlaufsgarn für etwas dickere Jacken. Dazu noch Peru - ein preisgünstiges Mischgarn für Jacken und Pullover. Inca - ebenfalls sehr für Pullis und Jacken geeignet - einfach nur traumhaft im Griff.

Für diejenigen, die auch was preisgünstiges suchen (z.B. für Puppenkleidung etc.) habe ich mit New Babette das Richtige - ein superdünnes Acrylgarn, welches sich durch einen schönen Griff und auch durch eine gute Qualität auszeichnet.

Dann noch Lang - da habe ich auch ziemlich zugeschlagen. Viele neue Farben z.B. bei der Mille Colori Socks & Lace  oder bei der Novena - da gibt es jetzt die Degrade-Linie genauso wie bei der Malou degrade und der Alpaca Degrade. Dann habe ich auch in punkto Alpaka generell mal zugeschlagen mit Baby Alpaca habe ich eine Traumhafte Faser gefunden - sie strickt sich fast von selbst und ist so richtig soft im Griff.

Dann habe ich auch bei den Mischgarnen zugeschlagen - Die Fantomas ist für die Preisbewußten StrickerInnen eine schöne Faser - schöne Farben und auch ein superschönes Strickbild sind garantiert.

Aber auch die dickeren qualitäten wurden bedient - die neuen Produkte Mia und Style habe ich ebenso wie die Anouk und die Anais

Und damit auch klar ist, dass wir wirklich alles untergebracht haben - hier nun die neuesten Bilder von dem ehemaligen Sockenwollregal - das nun die Schalwolle und die dicken Wollen von Katia und Lang beherbergt.






Sowie das - nun volle - (neue) Sockenwollregal - den Sockenwolle kam auch ein klein wenig :)



Gestern fiel uns auch eine Lösung für die Sockenstricknadeln ein. Direkt neben dem Sockenwollregal ist noch ein Platz verfügbar gewesen - und da haben wir heute eine OSB-Platte befestigt und die Sockennadeln von Stärke 2.0 bis Stärke 4.0 darauf befestigt.





Und so vollgestopft sah das vorher aus



Da hingen die Nadeln teilweise in 2 Lagen übereinander - und drängelten sich doch sehr :)

Ich denke mal, das ist genug Information für heute - ich hoffe mal, dass ich mich am Montag mit weiteren Bildern melden kann.

Edit: jetzt hätte ich es fast vergessen - ich muss mich an dieser Stelle bedanken:

Bei meinem Mann und meiner Tochter sowie deren Freund Holger, weil sie alles was ich mir so in meinem Kopf vorstelle versuchen zu ermöglichen - sei es nun ausgefallene Regalideen oder Nadelbretter oder dass die Wolle nach einem bestimmten System einsortiert wird.

Bei Elke - mein guter Geist, der mir wirklich sehr am Herzen liegt und immer zur Stelle ist wenn ich sie brauche

bei Clarissa und Monika - die beiden waren plötzlich da und haben ohne lange zu fackeln mit angepackt - vielen, vielen Dank dafür. 

Gruß

Renate

Sonntag, 5. August 2012

Der Laden ist soweit fertig

Kleinigkeiten bleiben noch zu tun - ab nächster Woche kommt dann die Winterware, die auch mit untergebracht werden muss. Platzgewinn haben wir nicht wirklich erzielt - also nicht so, dass man jetzt alles luftig und schön hinstellen kann, es bleibt weiterhin etwas beengt und "kruschelig" in manchen Ecken - aber das große Erscheinungsbild ist schon so, wie ich es mir vorstelle.

So sieht das neue Sockenwollregal befüllt aus:





Und so sieht es von der Tür her aus - wenn man in Richtung der anderen Tür schaut:




Das wird noch ein bisschen "gefälliger" gemacht.

Die Fächer unten bleiben nicht leer, da kommen Körbe hin, die noch ein bisschen Stauraum bieten. An der Präsentation der Wolle im Strang arbeiten wir noch ein wenig :-)

Das ehemalige Sockenwollregal steht jetzt gegenüber, ums Eck rum und bietet auch noch Platz. Da ist erst mal übergangsweise die Schalwolle und ein wenig Sommergarn einsortiert.


Da wird sich aber mit Sicherheit noch ein anderer Verwendungszweck finden - ich bin schon am überlegen und Vorschläge werden gern entgegengenommen.
Direkt unter dem Spiegel steht ein kleines Expedit auf Rollen - das ist in Zukunft der Butler - für Kunden steht da Wasser, Gläser und auch was zu knabbern bereit und lässt somit den Tisch in der Mitte für Schulungen etc. frei.




Da die Versicherung wegen der Eingangstür gemeckert hat, ist nun ein neues Sicherheitssystem "installiert" worden - zwei Querriegel halten die Tür in Zukunft Nachts geschlossen. Die Methode ist deutlich billiger als eine neue Eingangstür und vor allem zweckdienlich.

So - nun wisst ihr, was euch im neugestalteten Laden erwartet  - schaut doch mal persönlich vorbei - ich freue mich schon darauf.

Gruß

Renate

Freitag, 3. August 2012

wir sind schon viiiiiel weiter

aber noch nicht weit genug, um uns morgen zurücklehnen zu können.

Das Billy kam heute gegen 13:45 an - etwas früher als gedacht und früh genug, um wirklich viel machen zu können.

mittlerweile steht es und ist auch schon teilweise eingerichtet.


So sehen rund 4 meter Ikea Billy aus :-) in Birke hell - gefällt mir sehr gut

der erste Teil wurde heute auch schon bestimmungsgemäß eingeräumt:



Was noch zusätzlich arbeitsintensiv ist, sind die Zwischenbretter. Jedes Fach wird durch ein ZWischenbrett in 2 Hälften geteilt - die Fachgröße entspricht uuuungefähr dem Expedit. Allerdings ist das Billy leichter und hat eine Rückwand - somit ist die Gefahr nicht mehr vorhanden, dass ich die Sockenwolle auf dem Boden oder von der Wand klauben muss. Das Unterste Fach bleibt - zumindest vorerst - leer - da kommen später Boxen rein, die die Wolle aufnehmen, die nicht mehr ins Regal gepasst hat.

Auch vorne im Hauptverkaufsraum sind wir so gut wie fertig.






Alle Bretter sind auf einer Höhe und das sieht wirklich um Klassen besser als vorher aus. Gut - noch ist es chaotisch außen herum, aber das erledigen wir sicher morgen komplett - zumindest versuchen wir es.

Die Preise werden in Zukunft mit dem Namen der Wolle ergänzt - und somit ist immer klar, welcher Preis für was gilt.


Morgen wird der Rest erledigt - und dann geht ab Montag das "normale" Leben wieder los :-)

Gruß

Renate

Mittwoch, 1. August 2012

gestern hatte es nicht mehr geklappt

aber heute kommen die versprochenen Fotos - und zum Teil auch ein Vorher-Nachher Vergleich, mal sehen was da geht.

Fangen wir mal vorne am Schaufenster an - da sind zwei Regaleinheiten schon (fast) komplett neu bestückt und eingeräumt.




So (so ungefähr ..) sah das vor einem viertel Jahr noch aus:



Ich finde das mit den Brettern auf gleicher Höhe einfach "übersichtlicher" - zudem kann ich dann in Zukunft wesentlich besser schon beim Einkauf wirtschaften ^.^

Damit die Zwischenbretter nicht mehr so kippeln, hat mein Göttergatte einen Draht als Halterung angebracht und darauf die Bretter für die Abteilungen aufgefädelt. Das verhindert, dass die Brettchen, wenn ein Fach leer oder fast leer ist, auf die Seite klatschen und den kompletten Aufbau abräumen - was zusätzliche Unruhe schaffen würde.

Oben sieht man, wie sie leer aussehen - da muss man sie halt ein wenig ausrichten, und unten drunter auch wie das befüllt wirkt - einfach sauberer und nicht so kramsselig



Befestigt wird der Draht in den vorhandenen vorgebohrten Löchern für die Bretter - also sehr Möbelschonend.






Da wir ja den Brettabstand Reihendurchgängig halten wollen (was für ein Wort aber es trifft es nun mal) haben wir die Glasplatten vorsichtig ausgelagert und die vorhandenen Bretter auf die vier Regaleinheiten aufgeteilt. Weil sonst aber der Abstand zu groß werden würde, haben wir noch vier zusätzliche Bretter zuschneiden lassen und die mit passender Deco-fix-folie bezogen. - das ist das obere der beiden Bretter auf den Bild oben.

Weiter geht es mit dem Vorher-Nachher Vergleich.

So sah das Eck vorher aus:

 Eine zusammenwürfelung von Sockenwolle, noch nicht benötiger anderen Garnen und einem Garderobenständer. Zur Deko noch durchsichtige Gummistiefel und die gesammelten Stickanleitungen.

So sieht es heute hier aus:







Ich konnt mich nicht entscheiden, welches der beiden Fotos mir besser gefällt - darum gibt es eben beide. Hier findet man nun die Filzwolle komplett - es kommen noch die Unifarben dazu, aber dann isses wirklich voll :)




Gleich an der Tür in den drei Regaleinheiten, war früher die Filzwolle und auch die Mützenwolle untergebracht. Das haben wir ja komplett umgesetzt. Hier das Vorher-Bild:







Und so sieht es aktuell aus:








Hier findet sich nun das Stick- und Häkelgarn. da kommt noch ein kleines Regal dazu, welches dann das beherbergt, was nicht mehr reingepasst hat ^.^



Tja und was hab ich nicht gezeigt?? RICHTIG - das große Chaos, welches immer noch herrscht - ich hab bewußt nur das fotografiert, was auch fertig ist - darf ich ja auch, ist ja mein Blog :P



Ich wünsch euch einen schönen geruhsamen Abend - morgen werden wir volle Kanne faulenzen und ein wenig Feiern, denn 22 Jahre verheiratet sein, das schafft heutzutage nicht mehr jedes Ehepaar.



Gruß


Renate


Dienstag, 31. Juli 2012

Endlich Urlaub .... Urlaub??

Schon fast ein Fremdwort in diesem Jahr ist das kleine Wörtchen "Urlaub". Denn mit dem was wir - bzw. ich - in diesem Jahr noch alles vorhaben und machen wollen, ist ein richtiger Urlaub einfach nicht drin. Aaaaber ... so ein bisschen Erholung geht allemal.

Erholsam und auch spannend ist es aber auch, im Laden Klar Schiff zu machen. Wir haben die Einteilung der Regalbretter neu geplant und räumen die seit gestern um - die Winterware die noch lagernd vorhanden ist, kommt wieder etwas mehr in den Vordergrund, für die in den nächsten Tagen eintreffende Ware wird Platz geschafft und die Sommergarne werden in das "ich koste nur noch ...." - Eck verschoben. Denn der Sommer ist - stricktechnisch zumindest - im Moment vorbei.

Der Herbst kommt mit neuen Farben, Garnen, Mustern und vielen neuen Modellen - wir lassen uns für den Laden auch einiges einfallen, was den Kunden dann hoffentlich spass machen und neue Insipirationen bringen wird.

Das mit dem online-Shop wird sich - so wie es momentan aussieht - noch ein paar Wochen hinziehen, aber das klappt auf jeden Fall.

Heute Nachmittag werf ich mal neue Bilder vom Laden hier rein - ihr werdet - besonders mit dem Vorher/Nachher Vergleich so einige Veränderungen feststellen.

Gruß

Renate

Dienstag, 24. Juli 2012

hier sind wir fleissig ..

Eigentlich - ja eigentlich sollte erst nächste Woche mit den intensieveren Bereichen des Ladenumbaus begonnen werden. Aber so wie es ist, so ist es und so begannen wir mit der einen oder anderen Baustelle bereits bei laufendem Geschäftsbetrieb.

Die Kunden fühlen sich nach eigener Angabe nicht gestört - im Gegenteil, eine Kundin meinte sogar: Ich stoß jetzt auf Dinge, die habt ihr bis jetzt immer gut versteckt.

Recht so - und darum sieht es aktuell so aus:






Hier waren früher eine Menge Weinkisten und das Stickzeug - zum Teil zumindest - untergebracht. In den Weinkisten lagerten die ganzen Kleinigkeiten, die einem das Sticken etc. so viel einfacher machen. Aber da dies die hinterste und auch ungesehenste Ecke des Ladens war, entwickelte sich so einiges zu versteckten Kostbarkeiten.

Darum ist das, was in den Kisten und an der Wand hing nun hier zu finden:






Noch ist hier sowas wie Baustelle - aber man sieht schon deutlich - finde ich - dass das eine schöne, vor allem zentrale und von außen gut einsehbare Geschichte wird. So wird in Zukunft wohl die Frage weniger gestellt: Haben Sie NUR Wolle??

Auch sonst ist so einiges im Gange. Ich habe endlich Bücher bestellt und so gleich das neue und zukünftige Bücherregal damit eingeweiht.



Jetzt wird ab morgen erst mal das vollkommen geschrumpfte Sockenwollregal um die Ecke gebracht, damit auch ein großes, helles Regal Platz findet - welches (was ich besonders toll finde) eine Rückwand hat - nie wieder Wolle zwischen Wand und Regal rausfischen *G*

Und wer sich wundert was mit den ehemaligen Weinkistenregal passiert ist: das dient erst mal als Zwischenlager *G*




So das neueste hab ich euch jetzt also erzählt - bis die Tage - es wird hoffentlich bald auch ein wenig ruhiger :)

Ach eines noch: gestern hatte ich einen seeeeeeeeeeehr seltsamen Anruf. Ein Herr - Namen tuen nichts zur Sache - ist wohl unter dubiosen Umständen hier auf dieser Website gelandet und hat sich ganz was anderes vorgestellt ^.^  Der war erst mal verblüfft als ich ihm den Zusammenhang erklärte :) (wieso heißt das Telefonhexe.com? arbeiten Sie in dem Bereich ...)
 Ich wollte ihn schon fast fragen, warum er ... heißt ...  (Moni hatte hinterher die gleiche Frage an mich: warum heißt der dann ...?)

Nachtrag: Das hab ich vorhin in meiner Statistik entdeckt  - ich glaub, ich hab keine Fragen mehr *lol*



gruß

Renate